Fury | Retro
Fury | Retro

Fury | Retro

Art.Nr.:
-
3 Werktage (Ausland abweichend)
Lagerbestand:
Stück
Versandgewicht:
- kg je Stück
9,90 EUR

inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Zusätzliche Informationen

Dimensionen

Durchm.: 21,2 cm
Höhe: 1,8 cm
Randtiefe: 1,1 cm
Randbreite: 1,9 cm
Max Gewicht: 176,0 g

Disc Guide

Kunststoff Beschreibung

Mitte der 80er war eine großartige Zeit. Disc Golf hatte es gerade geschafft bis zu Latitude 64° vorzudringen und wir spielten die ganze Nacht hindurch bis zur Mitternachtssonne. Transluzente Scheiben waren noch lang nicht erfunden und alle Discs waren unterstabil verglichen mit den heutigen Modellen. Wir erinnern uns mit nostalgischen Gefühlen an diese Tage und wollten einen Kunststoff, der uns daran erinnert, wie es war. Wir haben schon länger Anfragen erhalten, dass wir Discs herstellen sollen, die einfacher eingespielt werden können. Test für Test haben wir darauf hingearbeitet und als Ergebnis die neue Plastikmischung erhalten, die wir als „Retro“ bezeichnen.

Kundenrezensionen

  • Sven Karutz, 08.11.2017
    Mein Eindruck zur Fury Retro 173 g : Um es vorweg zu nehmen, so bin ich ein forgeschrittener Anfänger. Zur Haptik und Aussehen: Die Scheibe ist fast flach mit kaum wahrnehmbaren Dom. Der Rand liegt sehr angenehm in kleinen Händen, ohne zu scharf zu sein. Die Fury ist wirklich steif, gibt trotzdem etwas nach und besitzt eine ausgeprochen gute gummiartige Griffigkeit. Wem das Opto- bzw. Gold Line Plasik zu weich ist liegt hier genau richtig. Das Plastik wirkt keineswegs billig und hält einiges aus. Wie fliegt das Ding nun ? Leicht unterstabil so zwischen Saint und River. Mein Arm ist nicht super stark, ich konnte damit problemlos kontrolliert über 100 m weit werfen. Die Scheibe fliegt zuverlässig pfeilgerade zum Ziel und gleitet ewig weiter, selbt wenn sie langsamer wird. Grade bzw. als Hyzer-Flip geworfen bleibt die Fury schnurgerade auf Linie und endet mit einem sehr sanftem Turn. Auch Turnover und S-Kurve meistert sie ganz wunderbar. Als Vorhand ist sie mir zu flippig. Die Schebe begeistert mich wirklich. Wer einen anfängerfreundlichen Fairway Driver sucht liegt goldrichtig ! flach mit kaum wahrnehmbaren Dom. Der Rand liegt sehr angenehm in kleinen Händen, ohne zu scharf zu sein. Die Fury ist wirklich steif, gibt trotzdem etwas nach und besitzt eine ausgeprochen gute gummiartige Griffigkeit. Wem das Opto- bzw. Gold Line Plasik zu weich ist liegt hier genau richtig. Das Plastik wirkt keineswegs billig und hält einiges aus. Wie fliegt das Ding nun ? Leicht unterstabil so zwischen Saint und River. Mein Arm ist nicht super stark, ich konnte damit problemlos kontrolliert über 100 m weit werfen. Die Scheibe fliegt zuverlässig pfeilgerade zum Ziel und gleitet ewig weiter, selbt wenn sie langsamer wird. Grade bzw. als Hyzer-Flip geworfen bleibt die Fury schnurgerade auf Linie und endet mit einem sehr sanftem Turn. Auch Turnover und S-Kurve meistert sie ganz wunderbar. Als Vorhand ist sie mir zu flippig. Die Schebe begeistert mich wirklich. Wer einen anfängerfreundlichen Fairway Driver sucht liegt goldrichtig !
    Zur Rezension
  • Willem Weber, 24.01.2017
    Mein erster Driver. Kam im damaligen Starterpack mit Claymore und Mercy daher und hat mich begeistert. Nachdem ich die Grundlagen der Wurftechnik verinnerlicht hatte, bekam ich die Fury auf einmal 90-100m weit und machte große Augen.
    Mit der Zeit nimmt das Retroplastik natürlich ab und die Wurfgeschwindigkeit nimmt zu und sie hatte ausgedient.
    Für Anfänger zum Reinschnuppern in die Driver-Welt absolut empfehlenswert!
    verinnerlicht hatte, bekam ich die Fury auf einmal 90-100m weit und machte große Augen. Mit der Zeit nimmt das Retroplastik natürlich ab und die Wurfgeschwindigkeit nimmt zu und sie hatte ausgedient. Für Anfänger zum Reinschnuppern in die Driver-Welt absolut empfehlenswert!
    Zur Rezension