Harp | BT Medium
Harp | BT Medium

Harp | BT Medium

Art.Nr.:
-
Treuepunkte:
10 TTP
(Was sind TTP?)
3 Werktage
3 Werktage (Ausland abweichend)
Lagerbestand:
Stück
Versandgewicht:
- kg je Stück
10,90 EUR

inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Zusätzliche Informationen

Dimensionen

Durchm.: 21,2 cm
Höhe: 1,6 cm
Randtiefe: 1,4 cm
Randbreite: 1,1 cm
Max Gewicht: 176,0 g

Disc Guide

Kunststoff Beschreibung

Westside BT-plastic hat großartige Flugeigenschaften, exakt genauso gut wie VIP und Tournament plastic. Ein Anfänger könnte das BT-plastic als griffiger empfinden im Vergleich zu Tournament- und VIP-plastic. Das BT-plastic ist etwas günstiger/billiger als die High-End VIP- und Tournament-plastics; bei der Haltbarkeit kann es mit diesen nicht mithalten. BT-plastic ist nur in ausgewählten europäischen Shops verfügbar.

Kundenrezensionen

  • David Strott, 16.01.2017
    Für mich ist die Harp meine Annährungscheibe Nummer eins, da ich meine Annährungen überwiegend mit dem Sidearm spiele, außerdem greift sie sich bei der Vorhand auch sehr gut.
    Die Werte (4/3/0/3) passen meiner Meinung nach sehr gut zum Flugverhalten. Bei einem Wurf (Rückhand (max. Länge 120m)) mit maximaler Geschwindigkeit treffen diese Werte immernoch zu, auch wenn der Fade am Ende nicht mehr so stark ist, weist der Putter trotzdem keinen Turn auf. Bei maximaler Wurfgeschwindigkeit bekomme ich die Scheibe auf ca. 85m.
    Für Putts finde ich die Harp nicht so gut, da sie sich dabei nicht so schön greift und zu überstabil ist, wobei das ja bekanntlich Geschmackssache ist.
    Das Plastik ist sehr griffig und nicht viel instabiler als das VIP oder Tournament. Allerdings sind speziell bei Flexshots Unterschiede zu finden, da hier die Premium Plastik Varianten schneller "wiederkommen".

    Fazit:
    Bei Vorhand Spielern darf die Harp in keiner Tasche fehlen, allerdings sollten auch Rückhand Spieler ein Auge auf Ricky Wysockis Vorhand Waffe werfen. Für Anfänger würde ich diese Scheibe zum Anfang nicht empfehlen, da diese nicht so gut gleitet und sehr überstabil und somit keine Weite erreicht werden kann.

    Ich hoffe euch hat die kleine Review gefallen :)
    der Vorhand auch sehr gut. Die Werte (4/3/0/3) passen meiner Meinung nach sehr gut zum Flugverhalten. Bei einem Wurf (Rückhand (max. Länge 120m)) mit maximaler Geschwindigkeit treffen diese Werte immernoch zu, auch wenn der Fade am Ende nicht mehr so stark ist, weist der Putter trotzdem keinen Turn auf. Bei maximaler Wurfgeschwindigkeit bekomme ich die Scheibe auf ca. 85m. Für Putts finde ich die Harp nicht so gut, da sie sich dabei nicht so schön greift und zu überstabil ist, wobei das ja bekanntlich Geschmackssache ist. Das Plastik ist sehr griffig und nicht viel instabiler als das VIP oder Tournament. Allerdings sind speziell bei Flexshots Unterschiede zu finden, da hier die Premium Plastik Varianten schneller \"wiederkommen\". Fazit: Bei Vorhand Spielern darf die Harp in keiner Tasche fehlen, allerdings sollten auch Rückhand Spieler ein Auge auf Ricky Wysockis Vorhand Waffe werfen. Für Anfänger würde ich diese Scheibe zum Anfang nicht empfehlen, da diese nicht so gut gleitet und sehr überstabil und somit keine Weite erreicht werden kann. Ich hoffe euch hat die kleine Review gefallen :)
    Zur Rezension
  • Willem Weber, 10.01.2017
    Auf der Suche nach einen stabilen Putter für spezielle Situationen und einer verlässlichen Annährungsscheibe bei windigen Bedingungen bin ich bei der Harp angelangt.
    Der aktuelle Weltmeister ist Meister im Harfen spielen und benutzt sie auch als Driver bei wenig windigen Verhältnissen, wovon ich meilenweit entfernt bin. Bei mir kommt sie bei stabilen Hyzer-Annäherungen und -Putts und kurzen Flex-Shots zum Einsatz. Dort macht sie ihre Sache gut und verlässlich. Der Fade kommt deutlich und auf jeden Fall.
    Beim Plastik habe ich es wie bei der Mercy gehalten: Erstmal in die Mitte greifen. Bei Gelegenheit werde ich mal das harte Plastik oder auch die höherwertigen Tournament und VIP-Plastiken ausprobieren.
    Man sagt zwar, als Anfänger solle man erstmal unterstabil werfen, deswegen kommt sie bei mir auch noch unregelmäßig zum Einsatz, aber spezielle Situationen erfordern spezielle Scheiben. Dazu "darf" man dann auch als Anfänger ohne schlechtes Gewissen auf stabile Scheiben zurückgreifen ;)
    Harp angelangt. Der aktuelle Weltmeister ist Meister im Harfen spielen und benutzt sie auch als Driver bei wenig windigen Verhältnissen, wovon ich meilenweit entfernt bin. Bei mir kommt sie bei stabilen Hyzer-Annäherungen und -Putts und kurzen Flex-Shots zum Einsatz. Dort macht sie ihre Sache gut und verlässlich. Der Fade kommt deutlich und auf jeden Fall. Beim Plastik habe ich es wie bei der Mercy gehalten: Erstmal in die Mitte greifen. Bei Gelegenheit werde ich mal das harte Plastik oder auch die höherwertigen Tournament und VIP-Plastiken ausprobieren. Man sagt zwar, als Anfänger solle man erstmal unterstabil werfen, deswegen kommt sie bei mir auch noch unregelmäßig zum Einsatz, aber spezielle Situationen erfordern spezielle Scheiben. Dazu \"darf\" man dann auch als Anfänger ohne schlechtes Gewissen auf stabile Scheiben zurückgreifen ;)
    Zur Rezension

Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft:

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Homepage zu diesem Artikel.